16.07.2009

Bilder vom Benefizkonzert in Oberschwappach


Junge Musiker zeigten ein erfrischendes Programm: Beim diesjährigen Benefiz-Konzert von Stipendiaten des Yehudi Menuhin „Live Music Now" e.V. auf Schloss Oberschwappach boten die jungen Musikstudenten Musik aus dem 20. Jahrhundert - und überraschten „trotzdem" mit viel gefälliger Musik und virtuosen Klängen.

Junge Musiker zeigten ein erfrischendes Programm: Beim diesjährigen Benefiz-Konzert von Stipendiaten des Yehudi Menuhin „Live Music Now" e.V. auf Schloss Oberschwappach boten die jungen Musikstudenten Musik aus dem 20. Jahrhundert - und überraschten „trotzdem" mit viel gefälliger Musik und virtuosen Klängen.

Der musikalische Leiter Professor Jochen Müller-Brincken von der Hochschule für Musik in Würzburg, der charmant und fundiert durch den Spätnachmittag führte, hatte die Thematik extra nicht auf das Programmblatt geschrieben, um das Publikum nicht abzuschrecken. Zu viel Atonalität und unkoventionelle Disharmonien werden für gewöhnlich mit moderner klassischer Musik verbunden.

Doch gleich zu Beginn nahm das TRIO 37 (Wolfgang Auer, Flöte, Angelica Zingerle, Fagott und Akiko Kadota, Klavier) jegliche Befürchtungen mit dem durchaus harmonischen Trio op. 81 von Jan Koetsier. Akzentuiert im Risoluto, origineller im Adagio, munter im Scherzo und kraftvoll im Allegretto wusste das Werk durchaus zu gefallen.

Ungewöhnlich leidenschaftlich nahmen anschließend Ivan Bezpalov und Maxim Kulabuchov mit Bratsche und Klavier die Zuhörer im festlichen Saal des Schlosses gefangen; der dunkle Ton der Viola betörte in Fritz Kreislers Präludium und Allegro noch intensiver, als es eine Geige vermocht hätte und provozierte zwischendurch beinahe trotzig, um am Ende schmeichelnd zu versöhnen.

Eine wunderbare Siciliana von Bach, bearbeitet von Wilhelm Kempf, spielte Maxim Kulabuchov dann auf dem Flügel. Einen fantastischen Höhepunkt gab es anschließend mit der furiosen „Campanella" (Paganini-Liszt), die der begabte Pianist kristallklar über die Tasten perlen ließ, faszinierende melodiöse Ausdruckskraft in der linken und unglaubliche technische Perfektion in der rechten Hand.

Halsbrecherische Passagen für Oboe schrieb auch Antonio Pasculli, dessen „Hommage à Bellini" die sympathischen Musikerinnen Christine Leipold am Englischhorn und Alma Klemm an der Harfe bravourös präsentierten.

Ein schillerndes Programm zeigten die Stipendiaten, die für Live Music Now für gewöhnlich an Orten auftreten, an die solch außergewöhnliche und gute Musik wohl sonst nicht gelangen würde: In Senioren- und Pflegeheimen, in Strafvollzugsanstalten und Einrichtungen für behinderte Kinder und Erwachsene beispielsweise. Mit dem Benefizkonzert stellen sie jährlich ihr umfassendes Repertoire der Öffentlichkeit vor, mit deren Spenden und denen der BHF-Bank die Arbeit des Vereins finanziert wird. International und bunt ist nicht nur die Herkunft der talentierten Jung-Musiker, die durch die Auftritte auch an Spielpraxis vor Publikum gewinnen, sondern auch die Auswahl der Werke.

Luis Hölzl etwa lud die Zuhörer zu Preludium (op. 5, nr.1) und dem Choro de Saudade von Augustin Barrios Mangoré aus Paraguay ein. Der sanften Melancholie und lateinamerikanischen Folklore setzte das SORION-Quartett mit Zheni Kanani und Itziar Oyarzabal an den Violinen, Ji-Sook Lee an der Viola und Monika Klüpfel am Cello mit leichtem Spiel den französischen Impressionismus von Claude Debussy entgegen.

In der Besetzung Flöte und Gitarre begeisterten danach Jong-Hyum Choi und Jisoo Om mit Astor Piazollas Histoire du Tango.

Faszinierend und mitreißend gestaltete sich auch der Abschluss des Programms mit dem TRIO BIS mit Stefan Schmid am Saxophon, Martin Leiß am Kontrabass und Ivan Ivanchenko, der eindrucksvoll das Vibraphon bearbeitete.

Gefallen fand nicht nur Piazollas Libertango, sondern auch die Komposition des Saxophonisten Stefan Schmid, dessen „Monada Tranquilla" mit herzlichem Beifall aufgenommen wurde. Kein Ende fand die Begeisterung beim Vorsitzenden der Franken-Sektion von Live Music Now Dr. Günter Camphausen und dem anwesenden Publikum dann bei der Zugabe, die alle Musiker traditionellerweise gemeinsam bestreiten: Die „Tritsch-Tratsch-Polka" von Johann Strauss gelang in wahnwitziger Besetzung von 17 hochklassigen jungen Musikern.

Der Artikel und die Bilder wurden von Frau Tanja Kaufmann erstellt.



Navigation


Neuigkeiten

01.03.2017
1997 wurde YEHUDI MENUHIN Live Music Now Franken e.V. im Beisein von Lord Menuhin in Schloss Werneck gegründet. Dieses Jubiläum feiern wir bei unserem Benefizkonzert am Sonntag, 25. Juni 2017 in Schloss Eyrichshof. Ehemalige Stipendiaten werden für uns musizieren und auf ihre Zeit bei LMN Franken zurückblicken.
01.03.2017

Das nächste Vorspiel wird Anfang 2018 an der Hochschule für Musik Nürnberg, Veilhofstr. 34-40, 90489 Nürnberg stattfinden.

Der Termin wird per Aushang an den HfM Nürnberg, Würzburg und Bayreuth sowie auf dieser Seite bekannt gemacht.

01.03.2017
Beim Auswahlvorspiel im Februar an der HfM Würzburg haben sich wieder hervorragende junge Musiker vorgestellt. Acht Ensembles konnten in die Förderung übernommen werden. Wir begrüßen alle "Neuen" auf das Herzlichste!

Hofgarten-Quartett, Würzburg (Jerome Huy, Alina Riegel, Martin Kiefl, Frieder Ziemendorf)
Allegria-Duo, Nürnberg (Annalena Kohde, Christopher Kott)
Violin-Duo, Würzburg (Annabel Nolte, Eva Preinfalk)
Duo Horn/Klavier, Würzburg (Kyusung Lee, Daae Jeon)
Alma-Klavierquartett, Nürnberg (Katharina Schmitzer, Paula Sedeno Moreno, Bea Sallaberger, Mika Yamamoto)
Cello-Duo, Nürnberg (Bea Sallaberger, Petr. Chudoba)
Fagott-Trio, Würzburg (Aurelius Benedikt Vogt, Lena Nell, Jonathan Hock)
Saxophonquartett, Würzburg (Annalena Neu, Hannah Karlstetter, Fabiola Marxreiter, Anton Althammer)
01.11.2016
Das Benefizkonzert am 23. Oktober 2016 in Schloss Henfenfeld fand großen Anklang beim Publikum. Die Hersbrucker Zeitung berichtete am 26.10.2016 über unser Benefizkonzert.
10.10.2016
Wir gratulieren ganz herzlich unserem Stipendiaten Michael Karg zum 2. Preis beim diesjährigen ARD-Wettbewerb im Fach Kontrabass!
07.04.2016
2016 möchte LMN Deutschland daran erinnern, dass unser Gründer und bleibender Mentor in diesem Jahr seinen 100.Geburtstag hätte feiern können und wird mit einem Strauß von festlichen YM100-Konzerten zu den glanzvollen Fest-und Gedenkveranstaltungen in mehreren europäischen Ländern sowie in Berlin, Wien und im Rahmen des Heidelberger Frühlings beitragen.
07.04.2016

Beim Auswahlvorspiel im Januar an der HfM Nürnberg haben sich wieder hervorragende junge Musiker vorgestellt. Sechs Ensembles konnten in die Förderung übernommen werden. Wir begrüßen alle "Neuen" auf das Herzlichste!

09.12.2015
Dr. Günter Camphausen hat sich während der Jahre seiner Vorstandschaft mit großer Tatkraft für die Ideen von LMN-Franken eingesetzt und dabei Musiker, Förderer und Publikum gleichermaßen eingebunden. Mit der Ernennung zum Ehrenmitglied würdigt der Vorstand seine großen Verdienste über den Tod hinaus.
09.12.2015

Der Termin für das nächste Stipendiaten-Vorspiel steht fest: Samstag, 30. Januar 2016, ab 10:00 Uhr im Landeskirchlichen Archiv, Veilhofstr. 5, Nürnberg (Nähe HfM Nürnberg).

Weitere Infos hier.

26.04.2015
Am Sonntag, den 14. Juni 2015 findet im Alten Schloss Sugenheim um 17.00 Uhr unser diesjähriges Benefizkonzert mit anschließendem Empfang statt.
31.12.2014

Der Termin für das nächste Stipendiaten-Vorspiel steht fest: Samstag, 31. Januar 2015, ab 09:30 Uhr in der Hochschule für Musik Würzburg.

31.12.2014

Die Mitglieder von YEHUDI MENUHIN Live Music Now Franken e.V. trauern um ihren langjährigen Vorsitzenden Dr. Günter Camphausen, der im Alter von 77 Jahren nach längerer Krankheit verstarb.

02.05.2014
Am Sonntag, den 29. Juni 2014 findet in Schloss Grumbach, Rimpar um 17.00 Uhr unser diesjähriges Benefizkonzert mit anschließendem Empfang statt.
02.05.2014
Unter dem Motto “Kunst bricht auf” wurde am 12. April 2014 zum 49. Mal der Theodor-Heuss-Preis in Stuttgart verliehen.
02.05.2014
Die ehemalige Stipendiatin von LMN-Franken, die Oboistin Christine Leipold, spielte mit der Meininger Hofkapelle im Südthüringischen Staatstheater Meiningen am 19. März 2014 unter der Leitung von Martin Hoff das Oboenkonzert D-Dur von Richard Strauss. Sie ist Solo-Oboistin in dem traditionsreichen Orchester. Glückwunsch!
28.04.2014

Die Theodor Heuss Medaille wurde dem Live Music Now e.V. in Stuttgart verliehen. Damit wird die Förderung des musikalischen Nachwuchses verbunden mit einem vorbildlichen sozialen Engagement für gesellschaftlich Benachteiligte gewürdigt.

28.01.2014
Unter erfreulich großer Beteiligung fand am 25. Jan. 2014 das Auswahlvorspiel an der HfM Würzburg statt. Sechs neue Ensembles und Solisten wurden in den Kreis der Stipendiaten von YEHUDI MENUHIN Live Music Now Franken e.V. aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch an die „Neuen“!
28.01.2014
Wir freuen uns sehr über den großen Erfolg von Michael Karg. Der Stipendiat von LMN Franken e.V., Mitglied des Kontrabassquartetts „Bass-Partout“, hat den ersten Preis im Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2014 in Berlin gewonnen. Er erhielt auch den Preis der Freunde Junger Musiker sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks im Fach Kontrabass.
11.11.2013

Der Termin für das nächste Stipendiaten-Vorspiel steht fest: Samstag, 25. Januar 2014, ab 10:00 Uhr in der Hochschule für Musik Würzburg, Hofstallstr. 6-8, kleiner Konzertsaal.

Details hier.

Der Termin für das nächste Stipendiaten-Vorspiel steht fest: Samstag, 25. Januar 2014, ab 10:00 Uhr in der Hochschule für Musik Würzburg, Hofstallstr. 6-8, kleiner Konzertsaal.
08.07.2013
Konzert: Junge Musiker des Yehudi Menhuin „Live Music Now“ Franken e.V. überraschten
das Publikum im Schloss Burgpreppach
08.05.2013
Am Sonntag, den 30. Juni 2013 findet in Schloss Burgpreppach (um 17.00 Uhr unser diesjähriges Benefizkonzert mit anschließendem Empfang statt.
12.12.2012
Stipendiaten von Yehudi Menuhin „Live Music Now“ Franken e.V. begeisterten das zahlreich angereiste Publikum im Kaisersaal des Kloster Banz [von Sarah Brandl-Aloisi]
20.05.2012

Am Sonntag, den 24. Juni 2012 findet in Kloster Banz um 17.00 Uhr unser diesjähriges Benefizkonzert mit anschließendem Empfang statt.

10.06.2011
Die Mainpost berichtete am über ein weiteres Konzert der LMN Franken.
01.06.2011
Am 1.6.2011 berichtete die Neue Presse Coburg über unsere Konzerte im Sonderpädagogischen Förderzentrum
Pfaffendorf und in der Eberner Lebenshilfe.
27.05.2011
Am Sonntag, den 03. Juli 2011 findet in Schloss Schwanberg um 17.00 Uhr unser diesjähriges Benefizkonzert mit anschließendem Empfang statt.
01.05.2011
Die Auschreibung für die neue Audition finden sie unter Auswahlvorspiel.
01.05.2011
Der "fränkische Tag" berichtete am 18.4.2011 über unser Konzert bei der Caritas in Schweinfurth.
31.01.2011
In der Süddeutschen Zeitung vom 27. Januar, den Nürnberger Nachrichten vom 26. Januar 2011 und anderen deutschen Zeitungen wurde gemeldet, dass der Vorstand der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt habe.
21.12.2010
Das ehrenamtliche Engagement von Live Music Now Franken e.V. wurde mit dem Sonderpreis 'Zeichen setzen!' der Mediengruppe Main-Post Würzburg ausgezeichnet:
25.07.2009

Der "fränkische Tag" berichtete in der Wochendend-Ausgabe vom 28./29. März 2009 über unser Konzert in der Lebenshilfe Ebern.

18.07.2009

Über das Benefizkonzert in Oberschwappach wurde am 1.7.2009 im "Fränkischen Tag" berichtet.

16.07.2009
Junge Musiker zeigten ein erfrischendes Programm: Beim diesjährigen Benefiz-Konzert von Stipendiaten des Yehudi Menuhin „Live Music Now" e.V. auf Schloss Oberschwappach boten die jungen Musikstudenten Musik aus dem 20. Jahrhundert - und überraschten „trotzdem" mit viel gefälliger Musik und virtuosen Klängen.
06.06.2009

Am Sonntag, den 28.6.2009 findet in Schloß Schwappach um 17.30 Uhr ein Benefizkonzert mit anschließendem Empfang statt.